Mein neues Lebensmotto

arl_posters_6

Dieses Poster von Ben Berry hat mir etwas die Augen geöffnet.
Ich habe das Problem, dass ich sehr perfektionistisch veranlagt bin. Wenn ich etwas mache, muss es hundertprozentig sein. Was oft dazu führt, das angefangene Sachen liegen bleiben oder ich es erst gar nicht angehe, weil ich denke, dass ich es sowieso nicht so hinbekomme, wie ich es gerne hätte. Das muss sich ändern. Ich hab so viele Ideen und ich möchte sie zumindest ausprobieren. Und auch auf der Arbeit kann ich meine Ansprüche etwas zurückschrauben. Ich arbeite deswegen ja nicht schlampig.
Etwas zu machen, auch wenn es nicht ganz perfekt, ist besser, als es gar nicht zu machen oder aufzuschieben. Das sollte mir in Fleisch und Blut übergehen, dann bekomme ich bestimmt viel mehr von meinen Plänen umgesetzt. Also, packen wir es an!
Wie schafft ihr es Arbeit, Haushalt, Hobby und Beziehung unter einen Hut zu bekommen?

It’s my party!

Es gibt was zu feiern! Heute ist mein Geburtstag und ich habe das tollste Geschenk bekommen, dass ich mir hätte wünschen können: mein Schatz hat sich mit mir verlobt! Jetzt darf ich „Verlobter“ zu ihm sagen. Hört sich etwas steif an, oder? Ist wohl Gewohnheitssache. Aber wie bringt man eine Verlobung seiner Umwelt bei?
Ich freue mich ungemein und bin total aufgedreht. Könnt ihr euch vorstellen, wie ich auf und ab hüpfe und in die Hände klatsche? So ungefähr fühl ich mich.
Der Ring ist wunderschön, elegant, schlicht und passt hervorragend zu meiner Brille. (Auch auf der Blickfang gekauft, auch von Haldimann).

ideenkind | Verlobungsring

Zur Feier des Tages fahren wir ins Reptilium nach Landau, ich erzähl euch dann wie’s war.