Die Zeit fliegt davon wie ein von zwei weißen Schimmeln gezogener Schlitten in einer winterlich weißen Landschaft

So. Wenigstens in der Überschrift habe ich ein bisschen Winter-Weihnachts-Stimmung untergebracht. Die fehlt hier ansonsten nämlich an allen Ecken und Enden. Kaum hat man das Ende des Hochzeits-Marathons vor Augen (die Bilder kommen noch – versprochen!) und freut sich auf die Zeit für Hobbies und Weihnachts-Vorbereitungen, da kommt’s so richtig dick und man wird betriebsbedingt gekündigt. 🙁 Bis Ende Januar bin ich noch beschäftigt und wenn ich bis dahin nichts gefunden habe, werde ich arbeitslos. Nachdem ich eine Weile mit meinem Schicksal gehadert habe und etwas zerstört war, habe ich mich wieder aufgerappelt, auch wenn ich alles andere als amused bin. So hatte ich mir mein 2013 nicht vorgestellt. Daher habe ich mir und euch zur Motivation eine Kleinigkeit gebastelt (mit einem Klick aufs Bild könnt ihr euch das PDF downloaden):

Krone richten

In der letzten Zeit musste ich deswegen meine Unterlagen auf Vordermann bringen und mich bewerben. Dazu kommen ein paar Weihnachtsfeiern und in der Firma war ich dann auch noch 100%ig eingespannt, um den Katalog pünktlich fertig zu bekommen. Und an Weihnachten will man ja auch nicht mit leeren Händen da stehen… Zum Glück hat sich der Druck in der letzten Woche gelegt und drei Vorstellungsgespräche hatte ich auch schon. Morgen steht noch ein Probearbeiten an und dann kann Weihnachten kommen. Wir werden dieses Jahr wieder nach Köln fahren um mit unseren (inzwischen auch für mich offiziellen) Neffen zu feiern.
Ist nicht genau jetzt der richtige Zeitpunkt seine Wünsche zu äußern? Es wäre schön, wenn ich einen Job finde, der mir Spaß und Erfüllung bringt. In dem ich meine Talente und meine Kreativität ausleben kann. Der näher am Heimathafen ist und mir mehr Freizeit beschert. Zu dem ich vielleicht mit dem Fahrrad fahren kann. Das ist grad mein größter Wunsch. Und wenn ihr beim Weihnachtsmann ein gutes Wort für mich einlegt, wird mein Wunsch vielleicht morgen schon wahr. Ich war auch ganz brav!

6 Gedanken zu „Die Zeit fliegt davon wie ein von zwei weißen Schimmeln gezogener Schlitten in einer winterlich weißen Landschaft

  1. Hey Sabrina,
    ich hoffe, das Probearbeiten war erfolgreich und du kriegst möglichst bald Bescheid. Nichts ist ja ärgerlicher, als ewig warten zu müssen auf eine Antwort…
    Eigentlich wollte ich auf deinen tollen Hochzeitsbericht kommentieren, aber irgendwie geht das nicht. Hast du die Kommentarfunktion dort ausgeschaltet? Und ist das Absicht? 🙂

    Außerdem wünsche ich dir natürlich ein wunderbares neues Jahr, in dem deine Wünsche in Erfüllung gehen – nicht nur, aber auch im Bezug auf den Job! 🙂
    Liebe Grüße
    Nele

    • Dir auch ein gutes, erfolgreiches, gesundes, erfreuliches neues Jahr! Und danke für deine guten Wünsche. Ich hoffe, dass ich nicht mehr allzu lange warten muss… Ist halt grad doof, wenn alle Urlaub haben.
      Keine Ahnung, wie das passieren konnte. Jetzt kannst du wieder kommentieren. 😉
      Liebe Grüße
      Sabrina

  2. Hallo Sabrina,
    ich drücke dir auch ganz fest die Daumen und hoffe, dass du bald deine Traumstelle findest und auch bekommst! Ich wünsche dir ganz besonders wunderschöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Liebe Grüße
    Elisa

    • Ich hoffe du hattest schöne Weihnachten und bist reich beschenkt worden. Mein Wunsch wartet noch auf Erfüllung, aber Wunder dauern eben etwas länger. 😉
      Wir lesen uns im neuen Jahr. Rutsch gut rein!
      Ganz liebe Grüße

  3. Liebe Sabrina,
    ich drücke die Daumen, dass heute ein erfolgreicher Probearbeitstag war und du als bestes Weihnachtsgeschenk von allen den Job bekommst! 🙂
    Viele Grüße
    Nele

    • Das Probearbeiten war eigentlich ganz gut, aber ich habe noch keine Antwort. Da muss ich warten bis im neuen Jahr. Und wenn’s das nicht wird, wird es eben was anderes.
      Viele liebe Grüße!

Kommentare sind geschlossen.