Schon immer

Habt ihr einen Traum, den ihr euch schon immer erfüllen wolltet? Etwas, das ihr schon lange mal machen wolltet, es aber immer wieder vor euch her schiebt?
Obwohl ich mein Leben auskoste soweit es geht und versuche mir die Wünsche, die mir wirklich am Herzen liegen, zu verwirklichen, gibt es ein paar Sachen, die noch auf meiner To-Do-Liste stehen. Eine meiner größten Sehnsüchte ist, das Nordlicht zu sehen. Am liebsten in Island. Aber das ist ein teurer Spaß, dafür muss ich noch eine ganze Weile sparen. Fallschirmspringen wollt ich auch schon immer mal, das habe ich aber bereits hinter mir. Ich sag euch, Adrenalin pur. Ich würd es immer wieder tun.
Ich finde es wichtig, sich seine Herzenswünsche zu erfüllen. Nur so macht das Leben richtig Spaß. Und dank Rotkapi gehe ich einen weiteren Punkt meiner "Löffelliste" an: ich möchte Gitarre spielen lernen.
Zur Erklärung: Rotkapi hat einen Blog, hausbesuchwins. Dort wettet sie mit ihren Lesern darum, dass sie es schafft, in 200 Tagen bei 200 fremden Personen zu klingeln und sich zum Kaffee einzuladen. Sie wettet um "Schon immers". Und weil ich es verdammt mutig und bewundernswert finde, was sie da macht, habe ich mit ihr gewettet. Ums Gitarre spielen lernen. Und egal ob sie es schafft oder nicht, das werde ich durchziehen.
Um welches "Schon immer" würdet ihr wetten?

Vorweihnachtliche Verpflichtungen

ideenkind | Adventskalender Wolf und Bär

Vor ein paar Jahren haben wir aus Jux und Tollerei einen Adventskalender für den (damals war’s nur einer) Neffen des Superhelden gebastelt. Weil es uns so viel Spaß gemacht hat, haben wir das im Jahr drauf auch wieder gemacht, und seitdem ist es irgendwie Tradition. Inzwischen sind es zwei Neffen und somit müssen natürlich auch zwei Adventskalender gebastelt werden.

Ich hab vor einer Weile angefangen auf meinem Calendar-Board bei Pinterest Ideen zu sammeln und nachdem das Konzept klar war, alle Zutaten besorgt. Am kompliziertesten war es die Muffin-Förmchen aufzutreiben. Die normalen mit dem „Ziehharmonika-Rand“ kann man schlecht verwenden, weil die beim Befüllen auseinander gedrückt werden und man keinen richtigen Rand zum Aufkleben der Deckel hat.
Als Basis habe ich einen Wellpappendeckel (Obstkarton, ca. 30 x 45 cm) mit weißer Tapete beklebt und darauf die Muffinförmchen befestigt.

Was wäre ein Adventskalender ohne Süßigkeiten? (Als Onkel darf man da großzügig sein. Man will ja in guter Erinnerung bleiben. ;-))

Für die Deckel habe ich im Canon Creative Park Scrapbook-Hintergründe ausgedruckt, etwas größer als die Förmchen ausgeschnitten und mit Zahlen beschriftet.

Die Anordnung der Kreise erinnert mich spontan an Zini von Spaß am Dienstag. Kennt ihr das noch?

Die Deckel dann einfach mit Klebstoff auf den Rändern der Förmchen festkleben. Meine erste Wahl ist dafür Fixogum, echt genial das Zeug! Theoretisch könnte man die Deckel also wie bei einen Joghurt abziehen, aber vermutlich werden die beiden Jungs eher rohe Gewalt anwenden.
Am 6. Dezember sind zwei große Mausluftballons versteckt und am 24. gibt es jeweils ein Schleichtier. (Natürlich schön verpackt.)

Last Minute Adventskranz

Da ich unter der Woche jeden Abend damit beschäftigt war, den Adventskalender für die Neffen des Superhelden zu basteln, hatte ich keine Zeit einen Adventskranz zu machen. Zumindest keinen im herkömmlichen Sinne.
Für den Adventskalender haben wir den beiden Jungs Schleich-Tiere gekauft und weil die grad im Angebot waren (Nimm 4, zahl 3) habe ich mir Erdmännchen und ein Reh mitgenommen. Die Erdmännchen, weil ich Erdmännchen einfach spitze finde und schon lange mit ihnen geliebäugelt habe, und das Reh für die Weihnachtsdeko.
Letzten Freitag hab ich bei der Adventsaustellung bei der Gärtnerei ums Eck kleine Weihnachtskugeln in eisblau gekauft. Zwei Elemente standen also schon. Aber wie umsetzen? Kurz vorm ins Bett gehen gestern kam mir die zündende Idee, die ich heute Morgen innerhalb von 10 Minuten umgesetzt habe.

ideenkind | Adventskranz

Erst vor kurzem habe ich mir eine neue Muffinform zugelegt, weil mir eine oft nicht reicht. Jetzt muss sie eben noch 4 Wochen auf ihren ersten Einsatz warten. Ich kann mir auch eine alte unbenutze Muffinform, mit Sprühfarbe je nach gewünschtem Farbkonzept lackiert, gut vorstellen. Das Island-Moos (von idee!) und die Tannenzapfen sind aus meinem Weihnachtsfundus. Und Teelichter hat man ja sowieso immer im Haus. 😉
Ursprünglich wollte ich getrocknete Orangen, Zimt und Sternanis verwenden, aber das hab ich nach der letzten Saison entsorgt, weil alles schon etwas vermacht war. Und das Moos und die Zapfen passen sowieso viel besser zu dem Reh.

ideenkind | Adventskranz

Wenn mir noch größere Kerzen über den Weg laufen, werde ich diese einsetzen; die Teelichter sehen schon ein wenig mickrig aus. Aber ansonsten gefällt mir mein Last-Minute-Advents… ähm… Muffinblech richtig gut.
Habt ihr auch einen Adventskranz? So richtig aus Tannenreißig oder was anderes? Und wie werdet ihr euren Weihnachtsbaum schmücken? Werdet ihr überhaupt einen haben?