Yummy! Key Lime Pie

ideenkind | fifteen

In Amsterdam habe ich im fifteen eine super leckere Lemon-Tarte gegessen. G-Ö-T-T-L-I-C-H-! Zum Dahinschmelzen! Mein Ziel ist es, selber so ein umwerfendes Dessert zu zaubern. In der Annahme, dass Lemon Tarte und Key Lime Pie sich nicht viel schenken und mir vorletzte Woche erst ein Rezept aus einer älteren Lantliv in die Hände gefallen ist, habe ich mich mal daran versucht.

Hier – wie versprochen – das Rezept:

50 g geschmolzene Butter
150 g Vollkorn-Butterkekse
geriebene Schale von 3 Bio-Limetten
8 EL gepresster Limettensaft
4 Eigelb
400 ml gesüßte Kondensmilch

Die Butter schmelzen und die Kekse zerbröseln – das geht ganz gut in einem Gefrierbeutel. Eine Tarteform mit Backblech auslegen. Kekse und Butter vermischen und in die Form drücken. Den Boden 10 Minuten bei 175 Grad (Umluft) backen.

Limetten waschen und die Schale abhobeln. Die Limetten auspressen.

Die Eigelbe ein paar Minuten mit dem Handrührgerät verquirlen, dann die Kondensmilch dazu mischen. Am Schluss die Limetten-Schale und den -saft einrühren.

Die Creme auf dem vorgebackenen Boden verteilen und im Ofen bei 140 Grad (Umluft) 25 Minuten backen.

Der Boden war ziemlich krümelig. Nächstes Mal werde ich es mit mehr Butter versuchen. Im ursprünglichen Rezept waren nur 4 EL Limettensaft angegeben, die Creme war mir dann aber zu wenig zitonig. Sie hätte meiner Meinung nach sogar noch etwas mehr Säure vertragen können. Der/die (?) Pie schmeckt ein bisschen wie Käsekuchen und ist übrigens auch noch am dritten Tag richtig lecker. Leider kommt er aber nicht an Jamies superleckeren Nachtisch heran. Also muss ich demnächst wohl nochmal ran. 😉

ideenkind | fifteen

Übrigens sind Tim Mälzer und Jamie Oliver meine absoluten Koch-Vorbilder. Liegt wohl daran, dass die beiden meine ersten Kochversuche begleitet haben und mir mit ihren Kochsendungen die Angst vorm Versagen genommen haben. Wie ist das bei euch? Wer ist euer Vorbild?

3 Antworten auf „Yummy! Key Lime Pie“

  1. Auch wenn ich sonst nicht so der Käsekuchen-Fan bin, möchte ich demnächst mal einen New York Cheese Cake machen. Habe soviel gutes davon gehört. Der Lime Pie ist doch ganz ähnlich, oder? Nur eben mit Limette!? Der sah ja letztens schon so gut aus! Mjamm!

    1. Die Rezepte für NY Cheesecake, die ich bisher gesehen habe, sind ohne Ei. Statt Ei und Kondensmilch wird immer Quark und Frischkäse verwendet.
      NY Cheesecake will ich auch mal ausprobieren. Das Problem ist nur, dass der Superheld Käsekuchen eigetnlich gar nicht mag. Ich werd mir auf jeden Fall ne kleine Springform zulegen und dann nur noch die Hälfte backen.
      LG, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.