Diebische Elster

Gestern habe ich einen Besuch in der alten Heimat gemacht. Hauptsächlich um das Findelkind meiner Schwester zu sehen. Sie hat vor kurzem ein Elstern-Baby aufgenommen, das aus dem Nest gefallen ist und nun aufgepäppelt werden muss, bis es flügge ist. Lang kann es nicht mehr gehen; gestern mussten wir ihn aus dem Apfelbaum im Garten holen, damit wir heim konnten.

ideenkind | Elster Dagobert
ideenkind | Elster Dagobert

Meine Schwester hat ihn Dagobert getauft, nach der Ente mit dem Geldspeicher. Und der kleine Racker macht seinem Namen alle Ehre. Er hat sich auch auffällig für meinen Ring interessiert und Geld scheint er auch nicht abgeneigt zu sein. Jetzt müssen wir ihn nur noch abrichten, dann können wir uns zur Ruhe setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.